Sonne, Sonne, Pellworm

Einige Wochen vor der 14. Auflage des Trifun ist die erste Plakatierungsaktion vollbracht: An vielen Hamburger Wänden und Elektrokästen hängen die diesjährigen Plakate. Mit viel klebrigem Kleister und lustigen Dialogen mit Passanten  - im wahrsten Sinne en passant. Tausendsassa Felix und meine Wenigkeit haben dadurch ein bisschen Insulares ins urbane Großstadt- Treiben tragen können. Daher an dieser Stelle noch mal großen Dank an die Pellwormerin Anja Harrsen, die das diesjährige Plakatmotiv entworfen hat. Je länger man ihr Bild betrachtet, desto mehr wirkt es: Und was schnatterten einige Kinder beim Anblick des Plakats: „Guckt mal, da fährt ein Mann mit dem Fahrrad übers Wasser ...“

Fürwahr ist das ein sehr schöner Gedanke, doch trügt der Schein. Genauso wie in der aktuellen Wirklichkeit, wo Anspruch und Wahrheit doch in vielen Fällen ziemlich auseinanderdriften. So nehmen einige politische Ereignisse eine Entwicklung, die doch Sorgen bereitet. Daher wollen wir, so politisch ist eben auch harmloser Sport, ein klares Statement setzen: Bekennt Euch zur Natur, zu demokratischer Kultur und menschlicher Solidarität!

Insofern ist der naive Strich, mit dem Anja ihr Bild gemalt hat, vielleicht genau die richtige Antwort auf die Nüchternheiten der Gegenwart. Wie auch immer, unser Trifun erfährt große Resonanz, wie die bisherigen Anmeldungen verraten. Darunter Altbekannte,  aber auch viele Neue. Und manche, wie der gebürtige Pellwormer Jung Florian Thieben, seines Zeichens ein pfeilschneller Läufer, steckt sein ganzes Umfeld an und lockt sie nach Pellworm. Auch in diesem Jahr ist der Neffe von Mitveranstalter Hans Harrsen, wieder am Start – und zwar mit einer Gruppe von 20 TriathletInnen. Damit lebt Florian den Trifun: Er bringt  Freunde, Verwandte, Insulaner und Bekannte zusammen! So  trifft sich eine große Sportfamilie auf Pellworm und zeltet im Garten der Thiebens ... wenn da mal keine grandiose Party am Samstagabend steigen wird... 

Auch wenn man den Tag nicht vor dem Abend loben sollte, sind wir mit unseren Vorbereitungen ziemlich gut davor, mental sowieso, aber auch technisch. Zudem können wir auch in diesem Jahr auf die tatkräftige Hilfe von vielen TSV-Mitgliedern und PellwormerInnen setzen. Überdies haben wir als Veranstalter-Trio mit Ludwig Kiefer einen kompetenten Triathlon-Veranstalter, Freund und Ratgeber in der Rückhand. Er wird uns auch dieses Jahr wieder mit seiner kräftig-sonoren Stimme auf dem Hafenplatz begleiten.

Kaum einer hat so viel Triathlon-Erfahrung auf dem  Buckel wie eben Ludwig, der schon in den 80er Jahren anfing – als er sich in der westdeutschen Bundeswehr langweilte -, aufs Fahrrad zu steigen, zu Laufen und zu Schwimmen, so intensiv und zeitnehmend, bis er als einer der ersten Schleswig-Holsteiner plötzlich an Ironmans teilnahm. Später machte er sich selbständig und veranstaltet heute mit seiner Agentur Triple Events eine Reihe schöner Sportveranstaltungen. Mit ihm fühlen wir uns zu Hause in der bunten Triathlon-Familie Nordeuropas.

Also: Lasst die Sonne scheinen, im eigenen Herzen und draußen ebenso.

 Wir freuen uns auf Euch, tideabhängig und wattenmeerbeseelt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen