Online-Anmeldung Trifun 2018

Die Online-Anmeldung für 2018 ist freigeschaltet.

DER 13. TRIFUN RÜCKT UNS AUF DIE PELLE …

… es sind nur noch ein paar Wochen. Dann findet am 8. Juli der nunmehr schon 13. Trifun statt! Für dieses Jahr hat uns die Hamburger Malerin Jana Osterhus ein ganz besonderes Plakatmotiv entworfen. Als Malunterlage hat sie eine alte Nordfriesland-Karte verwendet, die wir dankenswerter Weise von der Hermann-Neuton-Paulsen Schule erhielten. Ohne irgendwelche Vorgaben hat Jana ihre Assoziationen zum TRIFUN auf die Karte aufgetragen, gemalt. Wie dieses Kunstwerk peu à peu entstanden ist, zeigt die Bildreihe auf beeindruckende Weise.

Wir sind sehr froh, dass wir Jana für das diesjährige Plakatmotiv haben begeistern können und wollen unseren Ansatz „Kunst meets Sport“ mit unseren Plakaten weiter fortsetzen. Wenngleich die Geschmäcker natürlich immer sehr unterschiedlich sind, haben offenbar nicht nur wir als Veranstalter unsere Freude daran: Dies beweist auch das Foto, dass uns Lutz Bittner per Mail schickte: Es zeigt zwei unserer Plakate eingerahmt an der Wand seiner „Hütte“. Wir haben uns darüber gefreut. Komme gerne wieder!

Obwohl es nun, Mitte Mai, endlich wärmer geworden ist, war es doch für die Honigbienen alles andere als ein toller Frühling. So teilte uns der Pellwormer Imker Uwe Süfke seufzend mit, dass seine Bienen nur einen Bruchteil des Honigs der Vorjahre erzeugt haben. „Die sind einfach zuhause geblieben“. Mmmhhh, schlecht. Daher wird es in diesem Jahr nichts mit dem schon angekündigten Honigpräsent. Schade, sehr schade. Aber statt Süßes gibt es in diesem Jahr etwas Pikantes, genauer gesagt „Deichgrafenkäse“, leckeren Schnittkäse, bei dem die Weidemilch von Pellwormer Kühen verarbeitet wird. Der Käse wird handwerklich in der Pellwormer Meierei hergestellt und reift dort in Regalen ruhend über mehrere Monate zu einem wohlschmeckenden Käse heran. Vielen Dank an Hauke Koll und sein engagiertes Team, das ihr spontan zugesagt habt! Daher nimmt jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder einen richtig tollen Geschmacksbotschafter aus und von Pellworm mit nach Hause.

Was gibt es noch zu berichten? Tja, wenn wir in die Nordsee, hinter den Deichen mit dem Fahrrad fahren und Außendeichs laufen, kreisen in Hamburg die Hubschrauber über den Tagungsort des vermaledeiten G-20-Treffens, wo Trump, Erdogan, Putin und Merkel über Wohl und Wehe der Welt meinen, entscheiden zu müssen. Fernab vom voraussichtlich unsäglichen Sicherheitstrubel rund um dieses doch sehr fragwürde Meeting, setzen wir auf Pellworm ein deutliches Zeichen gegen undemokratische Tendenzen in der Türkei, in den USA, in Russland und auch in Europa. Wie kann man heutzutage nur den Klimawandel einfach ignorieren?! Statt in Lethargie zu verfallen, geben wir ein sportliches Contra und geben alles!

Ach ja: Wer für das Pellwormer Triathlon-Wochenende noch eine Übernachtung sucht, der kann sich an die Tourismusinformation auf Pellworm wenden: Deren Mitarbeiter geben gerne Auskunft, wo noch Unterkünfte frei sind. Und noch ein Tipp: Es gibt auch einen Campingplatz in der Nähe der Alten Kirche. Ahoi, wir freuen uns auf EUCH!